Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen


Kunst in Zeiten globaler Krisen und neue Formen kollektiven Zusammenarbeitens

Künstler:innengespräch

Kunsthaus Dresden
Hinweis: Robotron-Kantine, Lingnerallee am Skatepark, 01069 Dresden


mit
Saskia Ackermann
Cihan Cakmak
Soso Dumbadze
und Raisan Hameed
sowie den Kuratorinnen Beate Eckstein und Annelie Pohlen
Moderation
Franziska Richter, Referentin für Kultur und Politik, Friedrich-Ebert-Stiftung
danach
Kuratorinnen-Führung durch die Ausstellung mit anschließendem kleinen Imbiss
Saskia Ackermann, geb. 1993 in Stuttgart, ist Künstlerin und beschäftigt sich mit Formen kollektiven Zusammenarbeitens in Kunst, Aktivismus und anderen Feldern. Sie hat an der HFBK Hamburg studiert und arbeitet freiberuflich u.a. für die Akademie Schloss Solitude in
Stuttgart.
Cihan Cakmak, geb. 1993 in Osterholz-Scharmbeck, studierte Fotografie und bildende Kunst in Dortmund, Lissabon und Leipzig und machte eine Fortbildung am ICP in New York City. Seit 2021 ist sie Meisterschülerin bei Professorin Tina Bara an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Sie erhielt für ihre künstlerische Arbeit bereits mehrere Preise
und Anerkennungen.
Soso Dumbadze, geb. 1981 in Tiflis, Georgien, ist Künstler und Professor für Film am Georgischen Institut für öffentliche Angelegenheiten in Tiflis. Er studierte Film und Medienkunst zuletzt an der HFBK Hamburg (Promotion). Zudem leitet er den „Sa.Ga. Verlag für die Gesellschaft“, der sich gesellschaftskritischen und politischen Inhalten widmet.
Raisan Hameed, geb. 1991 in Mossul, Irak, ist Künstler und studiert Fotografie bei Tina Bara an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit den verschiedenen Dimensionen von Wahrheit, wobei er sich darauf konzentriert, das Innere sichtbar zu machen und sich gleichzeitig mit denselben Aspekten zu identifizieren. Sein Projekt „Zer - störun““ wurde jüngst für den Lenscratch Student Prize nominiert.

Informationen zum Museum

Kunsthaus Dresden
Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Rähnitzgasse 8
01097 Dresden
Internet: kunsthausdresden.de/
Mi – Do: 14 – 19 Uhr
Fr – So, Feiertage: 11 – 19 Uhr
Mo, Di: geschlossen

Korrespondierende Ausstellung

Gastausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn, vom 24. Juni bis 21. August: Fragments From Now. For an Unfinished Future


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren