Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen



Nachbarschaften

Projekt
vom 1. Januar bis 1. Mai
Kunsthaus Dresden


Welche Impulse können Akteure der Stadtgesellschaft und der Kultur, die bisher in unterschiedlichen Feldern unterwegs sind, gemeinsam erzeugen - ein Museum für Technik und Wissenschaftsgeschichte mit der städtischen Abfallwirtschaft, um ein Beispiel zu nennen?

Oder wie gelingt der Sprung eines Theaters in den ländlichen Raum? Aus Anlass der bevorstehenden Kulturhauptstadtbewerbung lädt das Kunsthaus Dresden zu Planungsprozessen zwischen Kultur und der Alltagskultur ein, Visionen für neue Formate europäischer Kulturarbeit zu entwickeln. Unterstützt durch das europäische Künstlerkollektiv ConstructLab, brechen vierzehn Partner in sieben Konstellationen zu einem Experiment, einem gemeinsamen Projekt auf. Die im Planungsprozess entwickelten Entwürfe werden erstmals 2019 in einer Ausstellung im Kunsthaus Dresden gezeigt.
Beteiligte Partner (Auswahl): Bürgerbühne des Staatsschauspiels, Dresdner Geschichtsverein, Memorare Pacem, Denk Mal Fort! e. V., Institut für Zoologie der TU Dresden (Professur für Angewandte Zoologie), Semperoper Dresden, K&F Records/ Sound of Bronkow, Technische Sammlungen Dresden u. a.
­­
Ein Projekt im Rahmen der Kulturhauptstadtbewerbung der Landeshauptstadt Dresden, gefördert durch das Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025.
­­
April bis November 2018
Planungsprozesse und Workshops
­­
ab Februar 2019
Ausstellung im Kunsthaus Dresden

Impressionen

Impression

Agora in Mons as a space for collective experimentation, 2015, Belgien © constructLab

Informationen zum Museum

Kunsthaus Dresden
Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Rähnitzgasse 8
01097 Dresden
Internet: kunsthausdresden.de/
Di – Do: 14 – 19 Uhr

Fr – So, Feiertage: 11 – 19 Uhr
Mo: geschlossen



Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren