Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen



Gold im Mund und Smyrna in der Nase. Was uns die Zigarette vor, im und nach dem Ersten Weltkrieg erzählt

Vortrag und Diskussion
Mittwoch, den 16. Juni, 19 Uhr

Stadtmuseum Dresden


Als der Erste Weltkrieg ausbrach, war die Zigarette ein
aufstrebender, der Moderne gemäßer Markenartikel; mehr als
9000 Marken buhlten um die Gunst der Käufer. Im Krieg
wurde sie vom Genuss- zum Überlebensmittel: Auf dem Weg
zur Front, im Schützengraben, im Lazarett oder in
Gefangenschaft war sie Heilmittel und Trostspender.
Mit Dr. Dirk Schindelbeck (Kulturwissenschaftler und
Wissenschaftspublizist, Freiburg)
Eintritt frei

Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)
01067 Dresden
Internet: www.stmd.de
Wiederöffnung am 16.4. 2021 – Zeitfenstertickets können ab dem 13.4. gebucht werden.
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen

Korrespondierende Ausstellung

Sonderausstellung, vom 5. Dezember 2020 bis 1. August: Tabakrausch an der Elbe.
Geschichten zwischen Orient und Okzident


Korrespondierende Veranstaltungen

Führung: Tabakrausch an der Elbe. Geschichten aus Okzident und Orient


Inklusive Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin: Aufbruch in eine neue Zeit – Die Zigarette und moderne Innovationen


Führung: Tabakrausch an der Elbe. Geschichten aus Okzident und Orient


Inklusive Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin: Frauen in der Zigarettengeschichte – zwischen Erotik, Emanzipation und Fabrikarbeit


Vortrag und Diskussion : Die neue Tabakkultur in Europa und der englische Tabakstreit um 1600


Stadtspaziergang: Die Tabakgegnersiedlung auf der Leubnitzer Höhe


Vortrag und Diskussion : Aber freilich, manch Studentenhund ist auch dem gleichen Laster verfallen wie sein Herr. Geschichten über rauchende und trinkende Verbindungshunde um 1900


Stadtspaziergang: Fabriken für Zigaretten, Süßwaren und Maschinen an der Zwickauer Straße


Stadtspaziergang: Tabakrundgang entlang der Blasewitzer Straße


Vortrag und Diskussion : In Dresden wird die Preisentwicklung nicht immer richtig verstanden. Blicke auf die DDR-Gesellschaft im Spiegel der Tabakkultur


Inklusive Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin: Ein Traum von Exotik – europäische Orientvorstellungen zwischen Harem, Nil und Pyramiden


Sonderausstellung auf der Emporengalerie, vom 5. Dezember 2020 bis 1. August: Vom Verschwinden der Fabrik.
Spurensuche in der früheren Tabakmetropole Dresden


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren