Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen



Patrick Wilden liest aus seinem Gedichtband „Schreibers Ort“

Lesung

Stadtmuseum Dresden


Der Gedichtband behandelt einen Ausflug nach Polen. 2016 durfte Wilden einige Monate in Jagniątków (früher Agnetendorf) im dortigen Gerhart-Hauptmann-Haus verbringen. Der Titel des Bandes bekommt so einen doppelten Sinn. Die Villa Wiesenstein am Rande des Riesengebirges war von 1901 bis 1946 Hauptmanns Ort des Schreibens. Wilden wandelt in den ausgetretenen Spuren des großen Dichters, bewohnt dessen paradiesischen Zufluchtsort im Wald und lässt sich von der „schlesischen Nachtigall“ inspirieren.
Der Band enthält mehrere Zyklen, deren Titel als Synonyme für die Suche nach Sprache aufgefasst werden können - „Klemmton“, „Das Gedicht im Gebirge“, „Schreibers Ort“.
Alles ist fremd bei den ersten Erkundungen des Terrains. Der Dichter/Schreiber versteht nicht, was dieRadiostimmen, was die Schilder sagen. Im „Sprachgebäude“ zu leben, heißt, „unter freiem Himmel zu schlafen // Es regnet durch / und ständig weht Wind“. Auch der Rückzug ins Wiesenstein hat nichts Rettendes. Was soll er schreiben „im Haus voll Geist und Glorie“? „Büsten schlafen in den Ecken // wenn du abends die Schuhe ausklopfst / rieseln Nadeln und
kleine Steine auf die Dielen / wie fremde Wörter aus dem Lexikon“. „Es ist wie ein Anfang ohne Beginn / der Blick in die Weite verstellt“.
Der Band liest sich mitunter wie ein Roman, in dem der Schreiber (Wilden) der Protagonist ist. „Ungezählte Gemarkungen“ muss er ablaufen und „auf die aufprallenden Wörter“ lauschen, bis sich die Nebel an „Schreibers Ort“ lichten: „nach ein paar Tagen kennst du die Raubvogelrufe / das Krachen einer stürzenden Buche / den Geruch von geschlagenem Holz.“
„Schreibers Ort“ findet zu einer schönen gediegenen Sprache und zu Bildern, die man sich gern zu eigen macht. Ein Buch, das Lust auf Gedichte macht. Besser kann es nicht kommen.
Eintritt 6 Euro / ermäßigt 4 Euro
Kooperation von: Literarische Arena e. V., Evangelische Akademie Sachsen und Museen der Stadt Dresden

Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)
01067 Dresden
Internet: www.stmd.de
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen
24./25./31.12.2022 geschlossen
01.01.2023 14 – 18 Uhr

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren