Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen


Weihnukka – Europäische Weihnachts- und Chanukkalieder

WEIHNUKKA – Weihnachten trifft Chanukka
Sonntag, den 18. Dezember, 15 Uhr

Stadtmuseum Dresden


Konzert mit Nicolle Cassel (Sopran), Alexander Bersutsky (Violine) und Giljin Kirchhefer-Cho (Klavier)
­
Auf der ganzen Welt feiert man im Dezember Weihnachten und Chanukka – mit Lebkuchen oder Latkes, zwischen Tradition, Kommerz und Familienfest, mit religiösem Bekenntnis oder politischer Botschaft. Nur etwa fünfmal im Jahrhundert fallen beide Feste auf dasselbe Datum. Weihnukka entstand in Deutschland zunächst innerhalb des gutbürgerlichen Judentums im 19. Jahrhundert. Dieses ironische Kunstwort meint die Synthese beider Feste, welche vor allem in christlich-jüdischen Familien eine Rolle spielt.
Eintritt frei

Impressionen

Impression

Logo Kulturstadt Dresden

Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)
01067 Dresden
Internet: www.stmd.de
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen
24./25./31.12.2022 geschlossen
01.01.2023 14 – 18 Uhr

Korrespondierende Ausstellung

Intervention in der Dauerausstellung , vom 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember: Rethinking Stadtgeschichte:
Perspektiven jüdischer Geschichten und Gegenwarten


Korrespondierende Veranstaltungen

WEIHNUKKA – Weihnachten trifft Chanukka: Glockenklänge – Carol of the Bells
Weihnachtskonzert mit Chortissimo e.V.


WEIHNUKKA – Weihnachten trifft Chanukka: Sind die Lichter angezündet
Weihnachtskonzert mit den Bogenschützen – Kinderstreichorchester des Heinrich-Schütz-Konservatoriums


WEIHNUKKA – Weihnachten trifft Chanukka: „Ein Licht des Ewigen ist des Menschen Seele“
Konzert mit dem Dresdner Ensemble Youkalí


Führung: Rethinking Stadtgeschichte: Perspektiven jüdischer Geschichten und Gegenwarten


WEIHNUKKA – Weihnachten trifft Chanukka: „Al Hanissim – Für die Wunder“
Chanukkakonzert mit dem Dresdner Synagogenchor


Angebote in der Sonderausstellung, vom 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember: Rethinking Stadtgeschichte.
Perspektiven jüdischer Geschichten und Gegenwarten


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren