Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen



Hans-Jürgen Sarfert: „Hellerau – Die Gartenstadt und Künstlerkolonie“

Buchvorstellung in der SLUB

Stadtmuseum Dresden
Hinweis: Sächsische Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden


Vor dem Ersten Weltkrieg galt die Gartenstadt Hellerau mit ihrem Festspielhaus als das „Bayreuth der Moderne“, in den 1920er Jahren blühte hier eine pädagogische Provinz. Im Jahr 1933 brach diese Entwicklung ab, in den Jahren der DDR verschwand die Erinnerung an Helleraus Glanzzeit mehr und mehr: Nur wenige hielten sie aufrecht, unter ihnen Hans-Jürgen Sarfert.
Erst nach 1989 wurde Helleraus große Tradition wiederentdeckt und neu belebt, wozu Sarferts ebenso kompakte wie kenntnisreiche Darstellung von Helleraus kultureller Blütezeit beigetragen hat. Bereits 1992 erschienen, erlebte sie bis 1999 vier Auflagen. Eine fünfte Auflage hatte Sarfert noch selbst vorbereitet. Diese wird nun, aktualisiert auf der Grundlage von Sarferts Aufzeichnungen, in neuer, hochwertiger Ausstattung vorgelegt.
Die Buchpräsentation wird gerahmt von mehreren Impulsvorträgen, die das breite Spektrum des Kaleidoskops Hellerau sichtbar machen:
Der Herausgeber Prof. Dr. Walter Schmitz wird das Buch vorstellen und anschließend neue Erkenntnisse über die Künstlerszene in Hellerau beleuchten. Der Autor Hans-Jürgen Sarfert wird von seiner ehemaligen Kollegin Katrin Nitzschke gewürdigt, die auch Exponate aus seinem Vorlass in einer Vitrinenausstellung bereitstellt. Als weitere ehemalige Kollegin wird Gabriele Lohse über den Hellerau Verlag sprechen, in dem die Erstausgabe von Sarferts Hellerau-Buch erschien, und mit dem sie viele gemeinsame Literaturabende veranstaltet hat. Dr. Simone Fleischer, stv. Leiterin der Deutschen Fotothek an der SLUB Dresden und Expertin für Gebrauchsgraphik, wird uns anhand einiger Exponate aus unserem Bestand auf die Besonderheiten der Werbekataloge der Hellerauer Werkstätten hinweisen.
Dr. Claudia Quiring vom Stadtmuseum Dresden wird als Gastrednerin über die Handwerkergemeinde Hellerau als Sozialutopie sprechen.
Die Sächsische Bibliotheksgesellschaft (SäBiG e.V.) lädt als Freundeskreis und Fördergesellschaft der SLUB Dresden alle Anwesenden, darunter hoffentlich auch viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen, zum anschließenden Publikumsgespräch bei einem Glas Wein ein.

Impressionen

Impression


Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)
01067 Dresden
Internet: www.stmd.de
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen

Korrespondierende Ausstellung

Sonderausstellung, vom 27. November 2022 bis 29. Mai: Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Korrespondierende Veranstaltungen

Workshop: Workshop zur Rhythmik in der Sonderausstellung
Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Führung: Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Kombiführung Gartenstadt und Festspielhaus: Auf den Spuren Tessenows in der Gartenstadt Hellerau


Vortrag: „Ist Freikörperkultur wirklich eine unpolitische Angelegenheit?“ Die Naturheilkunde und der Verband Volksgesundheit in Sachsen


Kuratorenführung: Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Kuratorenführung: Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Inklusive Führung mit Gebärdensprachdolmetscher: Heinrich Tessenow. Architektur und Möbel


Führung: Baustellenführung durch den Ostflügel des Festspielhauses Hellerau


Führungen im Stadtgebiet: AUSGEBUCHT
Die ehem. Landesschule in Klotzsche


Guided tours through the Festspielhaus Hellerau: In the footsteps of Tessenow in the garden city of Hellerau


Ausstellung auf der Emporengalerie, vom 27. November 2022 bis 29. Mai: Rudolf Stich: Ein Hellerauer Leben


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren