Kalender filtern

Art der Events

Zeitrahmen

Museen


Kolonialgeschichte erinnern: regional, europäisch, global

Podiumsdiskussion
Montag, den 17. Juni, 19 Uhr

Stadtmuseum Dresden


Welche Rolle spielt Kolonialgeschichte in gegenwärtigen Erinnerungskulturen, welche sollte sie spielen? Welche Relevanz hat das Erinnern an diese Geschichte für uns heute? Welche Aufgaben kommen Ge-schichtsschreibung und öffentlichen Institutionen in diesem Zusammenhang zu? Diese Fragen diskutiert ein mit renommierten Fachvertreter:innen international besetztes Podium.
u. a. mit
Nicolas Bancel (Lausanne, Schweiz)
Didier Houénoudé (Cotonou, Benin)
Sandrine Lemaire (Reims, Frankreich)
Christina Ludwig (Dresden, Deutschland)
In Kooperaion mit dem Centrum Frankreich | Frankophonie, Dresden, und dem Institut français Sachsen, gefördert vom Institut français d’Allemagne.

Impressionen

Impression


Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)
01067 Dresden
Internet: https://www.stmd.de
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen

Korrespondierende Ausstellung

Sonderausstellung, vom 5. November 2023 bis 7. Juli: MENSCHENanSCHAUEN. Von Blicken zu Taten


Korrespondierende Veranstaltungen

Führung durch die Sonderausstellung : MENSCHENanSCHAUEN. Von Blicken zu Taten


Stadtrundgang: Postkolonialer Stadtrundgang


Direktorinnenrundgang: MENSCHENanSCHAUEN. Von Blicken zu Taten


Stadtspaziergang: Dresdner Migrationsgeschichten


Angebote in der Sonderausstellung: MENSCHENanSCHAUEN. Von Blicken zu Taten


im Rahmen der Sonderausstellung „MENSCHENanSCHAUEN. Von Blicken zu Taten“ im Stadtmuseum Dresden, vom 5. November 2023 bis 7. Juli: Raster der Gewalt. Von Blicken zu Taten


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren